zur Startseite Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 

Stichwort Globalisierung

Die wirtschaftliche Globalisierung kennt „Gewinner” und „Verlierer”. In Publikationen, Artikeln und Vorträge stelle ich vor allem dar, was die Globalisierung für viele Millionen Menschen bedeutet, die ihre Arbeitsplätze verlieren und von der Reduzierung staatlicher Leistungen betroffen sind.

Für das Evangelische Missionswerk in Deutschland habe ich eine dreiteilige Studie zu den Grundlagen und Auswirkungen des Globalisierungsprozesses sowie zu den Alternativen veröffentlicht.

Die drei Teile der Studie können direkt auf der Internetseite des Evangelischen Missionswerkes bestellt werden: Evangelisches Missionswerk in Deutschland

Studienheft Titel
„Der Einblick in die ökumenische Diskussion macht deutlich, wie bereichernd es ist, bei der kirchlichen Globalisierungsdebatte über den nationalen Tellerrand hinauszublicken. Dafür bietet das Buch viele Impulse und Anregungen zum Weiterlesen.” Information, Zeitschrift der Gossner Mission, 4/2002

Gott und die Götter der Globalisierung. Die Bibel als Orientierung für eine andere Globalisierung, Hamburg 2002, 268 Seiten.

Studienheft Titel
„... Aber die Privatisierung der Wasserwirtschaft und die Übernahme der Wasserversorgung durch internationale Konzerne führen ebenfalls zu Tendenzen, die sich langfristig negativ auf die Versorgung der breiten Bevölkerung mit Trinkwasser auswirken können. Globale Wasserknappheit und globale Wasserversorgung, zwei wichtige Themen, die in diesem Band facettenreich diskutiert werden. Der Band schließt mit ‘50 Schritten für das Wasser’, in denen Möglichkeiten des besseren Umgangs mit dem Wasser aufgezeigt werden.” Shalom, 1/2003

Wasser – Gottes Gabe, keine Ware. Wasserwirtschaft in Zeiten der Globalisierung, Hamburg 2002, 189 Seiten

Studienheft Titel
„Was hier an Analysen, Einschätzungen und Vorschlägen zusammengetragen wird, ist spannend zu lesen, provokativ und manchmal auch beunruhigend. Dies alles zusammen genommen macht die Studie zu einem aus christlicher Verantwortung und dem Dialog mit Partnern in aller Welt heraus engagiert argumentierenden, sehr konkreten Plädoyer für eine Globalisierung mit menschlichem Gesicht.” VEM-Infoservice, 3/2003

Visionen und kleine Schritte. Auf dem Weg zu einer anderen Globalisierung, Hamburg 2002, 189 Seiten

Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv

Robert Koldewey — und die Ausgrabungen in Babylon
-- 10.08.2016

>> Mein Wecker tickt babylonisch — Noch heute richten wir uns nach der babylonischen Zeitmessung und leben nach ihrer Einteilung in Stunden und Minuten
-- 25.01.2016

>> Religiöse Toleranz im alten Babylon? — Babylon, das war eine antike Großstadt, in der viele Götter angebetet wurden, sehr viele Götter. Konnte das gut gehen oder gab es permanent religiöse Konflikte?
-- 05.01.2016

>> Mit Sven Hedin in Babylon ... — 1916, mitten im Ersten Weltkrieg, hat der schwedische Reiseschriftsteller Sven Hedin die Ausgrabungsstätte von Babylon besucht
-- 22.12.2015

>> Babylon, Persien, USA ... — Glaube unter der Herrschaft des „Imperiums“
-- 02.12.2015

>> Nachhaltige Wassernutzung — Ein sorgsamer Umgang mit den knappen Wasserressourcen der Welt erfordert umfassende Konzepte zur Reduzierung des Verbrauchs und zur Verminderung der Schadstoffbelastung
-- 29.07.2014

>> „Wie unendlich gemütlich war es einst ...“ — Unser Verständnis vom Weihnachtsfest ist ganz wesentlich von Schriftstellern der vergangenen Jahrhunderte geprägt worden.
-- 15.01.2014

wasser-und-mehr.de, Copyright © 2006-2016 Kürschner-Pelkmann