zur Startseite Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 

Kommunikation

Durch meine eigene publizistische Arbeit sowie als Referent für kirchliche Kommunikationsförderung im Süden der Welt habe ich vielfältige Einblicke und Einsichten zu Kommunikationsthemen gewonnen.

Das hat seinen Niederschlag in zahlreichen Artikeln und einzelnen Publikationen gefunden.

Titelblatt Mauer des Schweigens
„Dem Autor geht es um die Systematisierung von Alternativen, um die Medien- und Kommunikationsproduktion derjenigen, die ansonsten nicht zu Wort kommen. Er nimmt das 30jährige Bestehen der Weltvereinigung für Christliche Kommunikation (WACC), zum Anlass, um darzustellen, welche Erfahrungen WACC-Mitgliedsorganisationen und -Partner damit gemacht haben, den Status quo der herrschenden Medienwelt in Frage zu stellen ... Doch trotz aller dokumentierten großen und kleinen Erfolge macht dieses Buch immer wieder auch die Grenzen emanzipatorischer Medienprozesse deutlich: Kommerz, Manipulation und Repression. Kürschner-Pelkmann verhehlt nicht, dass der Kampf gegen marktbeherrschende Medienkonzerne und ihre Omnipräsenz immer wieder von bitteren Rückschlägen geprägt war, nicht zuletzt, weil es auch den UN-Gremien nicht gelungen ist, nachhaltig auf die nationalen Mediengesetzgebungen Einfluss zu nehmen - und politische Rahmenbedingungen für eine demokratischere Medienkultur zu schaffen.“
Jürgen Schübelin in Jahrbuch Mission 2005

Die Mauern des Schweigens brechen. Schritte auf dem Weg zu einer demokratischen Medienkultur
Theologischer Verlag Zürich, Zürich 2005, 146 Seiten
Weitere Informationen: www.tvz-verlag.ch

nach oben
Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv

Robert Koldewey — und die Ausgrabungen in Babylon
-- 10.08.2016

>> Mein Wecker tickt babylonisch — Noch heute richten wir uns nach der babylonischen Zeitmessung und leben nach ihrer Einteilung in Stunden und Minuten
-- 25.01.2016

>> Religiöse Toleranz im alten Babylon? — Babylon, das war eine antike Großstadt, in der viele Götter angebetet wurden, sehr viele Götter. Konnte das gut gehen oder gab es permanent religiöse Konflikte?
-- 05.01.2016

>> Mit Sven Hedin in Babylon ... — 1916, mitten im Ersten Weltkrieg, hat der schwedische Reiseschriftsteller Sven Hedin die Ausgrabungsstätte von Babylon besucht
-- 22.12.2015

>> Babylon, Persien, USA ... — Glaube unter der Herrschaft des „Imperiums“
-- 02.12.2015

>> Nachhaltige Wassernutzung — Ein sorgsamer Umgang mit den knappen Wasserressourcen der Welt erfordert umfassende Konzepte zur Reduzierung des Verbrauchs und zur Verminderung der Schadstoffbelastung
-- 29.07.2014

>> „Wie unendlich gemütlich war es einst ...“ — Unser Verständnis vom Weihnachtsfest ist ganz wesentlich von Schriftstellern der vergangenen Jahrhunderte geprägt worden.
-- 15.01.2014

wasser-und-mehr.de, Copyright © 2006-2016 Kürschner-Pelkmann