zur Startseite Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 

Veröffentlichungen zum Thema Wasser

Die zunehmende Wasser-Knappheit in vielen Ländern hat wieder stärker ins Bewusstsein gerufen, wie wichtig dieses Gut für alles Leben auf unserem Planeten ist. Gleichzeitig gibt es verstärkt Versuche, aus der Knappheit ein Geschäft zu machen. Wasser soll zu einer Ware wie jede andere werden, die verkauft und gekauft wird – mit der Konsequenz, dass die Menschen ohne ausreichend Kaufkraft den Zugang zum Wasser verlieren.

Ich habe eine ganze Reihe von Arbeitspapieren, Artikeln und Buchaufsätzen zum Thema Wasser veröffentlicht:

Bevor die Wasseruhr abläuft ...

Titelseite Wasser-Buch

Wasserkonflikte und Wasserkooperation im Nahen Osten

Wasser ist seit längerer Zeit im Nahen Osten knapp. Aber seit der Verbrauch rapide steigt, die Grundwassservorräte schrumpfen und die Wassermenge in manchen größeren Flüssen abnimmt, wachsen die Konflikte innerhalb und zwischen den Ländern.

Meine 110-seitige Analyse gibt einen Einblick in die Ursachen und Folgen dieser Konflikte in der Region zwischen Ägypten und dem Irak. Vor allem wird aber herausgearbeitet, welche Konzepte es zur Lösung dieser Probleme und Konflikte gibt und welche von ihnen die Aussicht auf die Verwirklichung des Menschenrechts auf Wasser für alle eröffnen und einen nachhaltigen Umgang mit dieser Lebensgrundlage ermöglichen.

Bevor die Wasseruhr abläuft ... [pdf, 1 MB]


Das Wasser-Buch

Titelseite Wasser-Buch

Im Juni 2007 erschien die zweite aktualisierte und neu bearbeitete Fassung von „Das Wasser-Buch”, in dem ich auf 469 Seiten einen anschaulichen Einblick in zahlreiche Wasserthemen gebe.

Es wird spannend vermittelt, wie der Fluss des Wassers uns durch das Leben begleitet.

Verlag Otto Lembeck, Frankfurt am Main 2007, vergriffen

 


Titelseite Studie
„Die Studie ... analysiert erstmals die unterschiedlichen Aktivitäten und Beteiligungen des Konzerns im Wasser- und Abwasserbereich in den verschiedenen Regionen der Welt. Gelegentlich geraten RWE und die Tochtergesellschaften dabei in Konflikte, wie etwa im Falle eines Staudammprojektes in Lesotho, wo große Summen geflossen sind, um Aufträge zu erhalten.”
VEM-Infoservice, 4/2004

„Imagine ... Sauberes Wasser für alle?” Die RWE AG am internationalen Wassermarkt KOSA – Koordination Südliches Afrika, Bielefeld 2003, 70 Seiten

„Imagine ... Sauberes Wasser für alle?”, Kurzfassung dieser Studie und einer Studie von Peter Schnabel zu den RWE-Aktivitäten in Asien. (pdf-Datei, 333 KB).
www.kosa.org


Für die Bürgerinitiative Unser Wasser Hamburg, die sich gegen eine Privatisierung der Wasserversorgung in Hamburg zur Wehr gesetzt hat, habe ich ein Dossier über den französischen Wasserkonzern Veolia zusammengestellt, der als Interessent an einer Übernahme der Hamburger Wasserwerke im Gespräch war. Das Dossier ist auf der Website der Initiative verfügbar.

Dossier (pdf-Datei, 117 KB)


In der Reihe der „Hintergrund-Materialien” im Rahmen der Kampagne „Menschenrecht Wasser” habe ich eine Reihe von Analysen verfasst, die als PDF-Dateien verfügbar sind.


Ein Lexikon, zahlreiche Nachrichten und viele Links zu vielen Aspekten des Themas Wasser bietet:
Logo Wasser Wissen Wasser-Wissen - Das Internetportal für Wasser und Abwasser
Institut für Umweltverfahrenstechnik, Universität Bremen


nach oben

Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv

Mein Wecker tickt babylonisch — Noch heute richten wir uns nach der babylonischen Zeitmessung und leben nach ihrer Einteilung in Stunden und Minuten
-- 25.01.2016

>> Religiöse Toleranz im alten Babylon? — Babylon, das war eine antike Großstadt, in der viele Götter angebetet wurden, sehr viele Götter. Konnte das gut gehen oder gab es permanent religiöse Konflikte?
-- 05.01.2016

>> Mit Sven Hedin in Babylon ... — 1916, mitten im Ersten Weltkrieg, hat der schwedische Reiseschriftsteller Sven Hedin die Ausgrabungsstätte von Babylon besucht
-- 22.12.2015

>> Babylon, Persien, USA ... — Glaube unter der Herrschaft des „Imperiums“
-- 02.12.2015

>> Nachhaltige Wassernutzung — Ein sorgsamer Umgang mit den knappen Wasserressourcen der Welt erfordert umfassende Konzepte zur Reduzierung des Verbrauchs und zur Verminderung der Schadstoffbelastung
-- 29.07.2014

>> „Wie unendlich gemütlich war es einst ...“ — Unser Verständnis vom Weihnachtsfest ist ganz wesentlich von Schriftstellern der vergangenen Jahrhunderte geprägt worden.
-- 15.01.2014

wasser-und-mehr.de, Copyright © 2006-2016 Kürschner-Pelkmann