zur Startseite Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 


aktuelles --- 21.09.2005 ---

Gescheiterte Privatisierung in Dar es Salaam

In der Ausgabe 5/2005 der Zeitschrift „Eine Welt“ ist eine Analyse der gescheiterten Privatisierung der tansanischen Großstadt Dar es Salaam erschienen. In dem Beitrag von Frank Kürschner-Pelkmann wird der tansanische Wasserminister Lowassa mit der Feststellung zitiert: „Die Versorgung hat sich seit der Übernahme vor zwei Jahren verschlechtert und nicht verbessert.“ Der private Betreiber „City Water“ hatte die Versorgung der Millionenstadt auf Druck von Weltbank und Internationalem Währungsfonds übernommen. In dem Beitrag heißt es zu den Ergebnissen dieser erzwungenen Privatisierung:„Aber die Privatisierung der Wasserversorgung von Dar es Salaam wurde schnell zu einem eklatanten Fehlschlag. Die Enttäuschung begann damit, dass nur zwei Prozent der internationalen Kredite zur Verbesserung der Versorgung in den Armenvierteln vorgesehen waren, der Rest für die Sanierung des bestehenden Versorgungssystems in Gebieten mit wohlhabender Bevölkerung. Selbst deren Bewohner beklagten sich bald über die privaten Betreiber, die nur unzuverlässig Wasser lieferten. Eigenes Kapital investierten die privaten Eigner kaum – innerhalb von zwei Jahren lediglich 4,1 Millionen Dollar, nicht einmal die Hälfte der vertraglich vorgesehenen Summe, die ohnehin gering war.“ Im Mai 2005 entschloss sich die tansanische Regierung, das Vertragsverhältnis zu beenden und die Wasserversorgung der größten Stadt des Landes wieder selbst zu übernehmen.

Informationen zur Zeitschrift „Eine Welt“ finden Sie unter: www.emw-d.de

(Frank Kürschner-Pelkmann)

Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv
Aktuelle Meldungen

wasser-und-mehr.de, Copyright © 2006-2010 Kürschner-Pelkmann