Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 


aktuelles --- 21.09.2007 ---

Konzepte gegen Wasserknappheit

Logo des Water Institute

Warum nimmt die globale Wasserknappheit zu, und was ist dagegen zu tun? Mit diesen Fragen hat sich das „Stockholm International Water Institute“ in einer kürzlich veröffentlichten Studie, "On the Verge of a New Water Scarcity - A call for good governance and human ingenuity" beschäftigt. In der Studie wird betont, dass es in Fragen der Wasserknappheit auch um unfaire Machtstrukturen und schwach definierte Rollen, Rechte und Verantwortlichkeiten geht. Ein verantwortungsbewusster und fairer Umgang mit dem knappen Wasser ist um so nötiger, als befürchtet wird, dass in einigen Jahrzehnten bis zu zwei Drittel der Menschheit von Wassermangel betroffen sein wird. Dazu trägt auch der globale Klimawandel bei. Der Mangel an sauberem Wasser kann u.a. dazu führen, dass die landwirtschaftliche Produktion beeinträchtigt und damit die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung weiter erschwert wird.

Bevor neue Wasserressourcen erschlossen werden, so eine These in der Studie, sollte zunächst versucht werden, mit dem vorhandenen Wasser umsichtiger umzugehen, also zum Beispiel wassersparende Bewässerungssysteme zu installieren oder die Wasserverluste durch Leckagen in Leitungssystemen zu beseitigen. Auch gelte es, Landwirtschaftsmethoden einzuführen, die es ermöglichen, mit weniger Wasser auszukommen. Gleichzeitig müsse gegen die Verschmutzung des kostbaren Wassers vorgegangen werden.

Weltwasserwoche in Stockholm

Die Studie erschien im Zusammenhang mit der „World Water Week“ in Stockholm vom 12.-18. August 2007. Diese Weltwasserwochen sind jedes Jahr ein wichtiger Treffpunkt von Wissenschaftlern, Ingenieuren und anderen Fachleuten. Auf der Website des Stockholm International Water Institute sind weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und weitere Studien zu finden.

(Frank Kürschner-Pelkmann)

Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv
Aktuelle Meldungen

Copyright © 2006-2010 Kürschner-Pelkmann