Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 


aktuelles --- 30.12.2007 ---

Themenheft zu sanitären Problemen

Logo des Stockholm Water Institute

Das Stockholm Water Institute, eines der weltweit führenden Studien- und Advocacyinstitute zu Wasserthemen hat das Internationale Jahr der sanitären Grundversorgung 2008 zum Anlass genommen, ein Heft zu dieser Thematik zusammenzustellen. Die Ausgabe 4/2007 der Zeitschrift „Stockholm Water Front - A Forum for Global Water Issues“ stellt in verschiedenen Beiträgen Aspekte der globalen Sanitärkrise und Konzepte zu deren Lösung dar. Anders Berntell, der Exekutivdirektor des „Stockholm Water Institute“, stellt zum Stellenwert der sanitären Probleme im Süden der Welt dar:

Wenn wir nicht handeln und die sanitäre Krise ernsthaft bekämpfen, werden die Millenniumsentwicklungsziele insgesamt nicht erreicht werden, denn die sanitäre Versorgung hängt sehr stark mit Kindersterblichkeit, der Gesundheit schwangerer Frauen, Grundschulbildung, Gender-Gleichheit, Armutsbekämpfung, Hunger und einem nachhaltigen Umgang mit der Umwelt zusammen.

In der Zeitschrift wird am Beispiel einer Frau in einem Slumgebiet von Nairobi anschaulich dargestellt, welche vielfältigen negativen Auswirkungen es hat, ohne eine Toilette auskommen zu müssen. Gefährdet ist nicht nur die Gesundheit, sondern auch die eigene Würde. Zudem zeigt die Erfahrung, dass viele ältere Mädchen die Schulausbildung abbrechen, wenn angemessene sanitäre Anlagen im Schulgebäude fehlen. Besonders gravierend sind die sanitären Probleme in städtischen Armenvierteln, wird aus einem weiteren Beitrag der Zeitschrift deutlich. Vermittelt wird zudem, warum eine breit angelegte Hygiene-Aufklärung und -Bildung überlebenswichtig ist.

Das „Stockholm Water Institute“ wird sich 2008 intensiv mit sanitären Problemen und Lösungskonzepten beschäftigen und u.a. die „2008 World Water Week“, die im August in Stockholm stattfinden wird, dieser Thematik widmen.

(Frank Kürschner-Pelkmann)

Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv
Aktuelle Meldungen

Copyright © 2006-2010 Kürschner-Pelkmann