Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 


aktuelles --- 27.01.2008 ---

Die sanitäre Krise - ein Skandal

Foto von der Präsentation des Tearfund-Berichtes

Weit mehr aus zwei Milliarden Menschen auf der Welt müssen ohne eine sanitäre Versorgung auskommen. Dies ist der Anlass für einen Bericht des britischen Hilfswerks „Tearfund“ unter dem Titel „The Sanitation Scandal Report“. Welche Folgen es hat, dass einer von drei Menschen auf der Welt ohne eine Toilette auskommen muss, hat „Tearfund“ am Beispiel von Burkina Faso, Madagaskar und der Demokratischen Republik Kongo detailliert untersucht. Es geht vor allem um die Identifizierung der Barrieren für eine Verbesserung der sanitären Versorgung und Konzepte, um diese lebensgefährliche Situation zu verändern.

In dem Bericht wird darauf verwiesen, dass sich die Regierungen der Welt verpflichtet haben, eine Reihe von Milleniumsentwicklungszielen bis 2015 zu erreichen, zu denen die Halbierung der Zahl der Menschen ohne eine sanitäre Versorgung gehört. Aber bis 2015 werden bei Fortsetzung der gegenwärtigen Trends 74 Länder dieses Ziel nicht erreichen, so auch die gesamte Region Afrika südlich der Sahara. Dort wird das Ziel, wenn nichts Entscheidendes geschieht, erst 2076 verwirklicht sein. In den drei untersuchten Ländern stellte "Tearfund" fest, dass die Probleme der sanitären Versorgung nur eine geringe Priorität im Entwicklungsengagement der Regierungen und der finanzierenden Stellen hat, dass eine bessere Koordinierung der Anstrengungen auf diesem Gebiet erforderlich ist und dass sowohl den staatlichen als auch den nichtstaatlichen Akteuren, die auf diesem Gebiet tätig sind, einen Mangel Fachleuten und technischen Kapazitäten aufweisen. Auch wurde diagnostiziert, dass die Integration sanitärer Fragen in die übrige Entwicklungsarbeit völlig unzureichend ist. Beachtung verdient zudem die Beobachtung, dass es nicht nur auf den Bau von Toiletten ankommt, sondern auch kulturelle Fragen und nur langsam zu erreichende Verhaltensänderungen beachtet werden müssen.

Der 50-seitige Bericht und die zusätzlichen Länderberichte können heruntergeladen werden von der Website der Organisation Tearfund: The Tearfund International Learning Zone.

(Frank Kürschner-Pelkmann)

Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv
Aktuelle Meldungen

Copyright © 2008 Kürschner-Pelkmann