Frank Kürschner-Pelkmann

Kontakt und Impressum 


aktuelles --- 11.04.2008 ---

Ökologischer und sozialer Zündstoff in Südafrika

Logo der Zeitschrift afrika-süd

Südafrika ist mit einer akuten Energiekrise konfrontiert, die dazu führt, dass in vielen Regionen des Landes die Stromversorgung immer wieder unterbrochen wird. Dies trifft sowohl private Haushalte als auch Industrieunternehmen und verschlechtert die Entwicklungsperspektiven der südafrikanischen Volkswirtschaft. Frank Kürschner-Pelkmann analysiert in einem Beitrag in der Ausgabe 2/2008 der Zeitschrift "afrika-süd" die Ursachen und Folgen dieser Krise und stellt sie in den Rahmen der südafrikanischen Umweltsituation und -debatte.

In dem Beitrag geht es auch um die Frage, ob Agrarkraftstoffe eine Alterntaive zu anderen Energiequellen sind. In Südafrika wie in verschiedenen anderen Ländern der Welt wird sehr kontrovers über Agrarkraftstoffe diskutiert. In Südafrika hat diese Debatte eine besondere Brisanz, weil die krassen sozialen Unterschiede und die ökologischen Probleme verschärft werden, wenn als Folge der Verwendung von Getreide und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen für Agrarkraftstoffe die Lebensmittelpreise ansteigen und landwirtschaftliche Flächen sowie wertvolle Wasserressourcen eingesetzt werden, um den Mobilitätsbedarf des wohlhabenden Teils der Gesellschaft preisgünstig zu decken.

Sie können eine pdf-Version des Beitrags hier herunterladen:
afrika-sued.pdf (124 kb)

Weitere Informationen zur Zeitschrift finden Sie auf der Website von
ISSA (Informationsstelle Südliches Afrika).

(Frank Kürschner-Pelkmann)

Aktuelle Nachrichten aktuelles-Archiv
Aktuelle Meldungen

Copyright © 2008 Kürschner-Pelkmann